Widerrufsrecht

Rücktrittsrecht für Verbraucher

Verbraucher ist  jede natürliche Person, die weder ein Geschäft zum Betrieb ihres Unternehmens vornimmt, noch das Geschäft vor Aufnahme des Betriebs ihres Unternehmens zur Schaffung der Voraussetzungen dafür tätigt.

Rücktrittsbelehrung

Rücktrittsrecht

Sie können als Verbraucher von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung innerhalb von sieben Werktagen (Samstag zählt nicht als Werktag) ohne Angabe von Gründen zurücktreten.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor dem Tag des Eingangs der Ware bei Ihnen (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung).
Sollte der Anbieter seinen Informationspflichten gemäß §§ 5d Abs. 1 und 2 KSchG nicht nachgekommen worden sein, so beträgt die Rücktrittsfrist drei Monate ab Eingang der Ware bei Ihnen.
Der Rücktritt hat zu seiner Rechtswirksamkeit schriftlich zu erfolgen.
Zur Wahrung der Rücktrittsfrist genügt die Absendung der Rücktrittserklärung innerhalb der oben angegebenen Fristen.
Die Rücktrittserklärung ist zu richten an: Sportgeist e.U., Mariahilferstr. 103, 1060 Wien

Download Widerrufsformular

Rücktrittsfolgen

Im Falle eines wirksamen Rücktritts hat der Anbieter Zug um Zug die von Ihnen als Verbraucher geleisteten Zahlungen zu erstatten und den von Ihnen auf die Sache getätigten notwendigen und nützlichen Aufwand zu ersetzen. Sie haben die empfangenen Leistungen zurückzustellen und dem Anbieter ein angemessenes Entgelt für die Benützung, einschließlich einer Entschädigung für eine damit verbundene Minderung des gemeinen Wertes der Leistung zu zahlen. Dieses Entgelt ist dann nicht zu zahlen, wenn Sie die Sache lediglich kurzfristig zwecks Erprobung bestimmungsgemäß in Gebrauch genommen haben.
Ist die Rückstellung der von uns bereits erbrachten Leistungen für Sie unmöglich oder untunlich, so haben Sie dem Anbieter deren Wert zu vergüten, soweit sie Ihnen zum klaren und überwiegenden Vorteil gereichen. Schadensersatzansprüche bleiben dadurch unberührt.
Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden.

Ausschluss des Rücktrittsrechts

Das Rücktrittsrecht besteht nicht bei Verträgen über

1. Dienstleistungen, mit deren Ausführung dem Verbraucher gegenüber vereinbarungsgemäß innerhalb von sieben Werktagen ab Vertragsschluss begonnen wird;
2. Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung der Sätze auf den Finanzmärkten, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat, abhängt;
3. Waren, die entsprechend den Kundenspezifikationen angefertigt werden oder welche eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder welche schnell verderben oder deren Verfallsdatum überschritten würde;
es sei denn, Sie haben bezüglich Ziffer 1 Vertragserklärung telefonisch abgegeben und dieses Telefonat kam nicht aufgrund eines unzulässigen Anruf iSd § 107 Abs. 1 TKG 2003 zustande.

Zuletzt angesehen